Unsere Themen‎ > ‎Stadtentwicklung‎ > ‎

Energie

  Energie gewinnen: Ohne Lebensgefahr!

Die WiF setzt seit ihrem Bestehen und verstärkt seit ihrem Eintritt in die Ratsversammlung auf die Verstärkung des Einsatzes von regenerativen Energien. 
Wir begrüssen es, dass viele Politiker seit den katastrophalen Nachrichten aus Japan seit März 2011 diesen Weg mit uns beschreiten möchten. 

Wir möchten jedoch nicht nur den Ausstieg der kommunalen Stadtwerke Flensburg aus dem Einkauf und folglich Verkauf von Atomstrom oder der Produktion von CO²-intensivem Kohlestrom. 
Wir möchten jede betriebswirtschaftlich abbildbare Möglichkeit nutzen, Flensburg zum Vorreiter für regenerative Energien auszubauen.

Ihre Ideen sind gefragt! In Flensburg zu leben, heißt sich zu beteiligen, damit wir alle gemeinsam mehr erreichen. 
Informationen zum Energiesparen, mehrsprachig


Reaktionen auf die Atomkatastrophe in Japan, (Berichte aus dem Flensburger Tageblatt):  

Die Stadtverwaltung ist bemüht, Energiekosten zu sparen: 
25.06.2015: "Kampf gegen die Energiefresser" (Strom- und Fernwärmeverbrauch in öffentlichen Gebäuden sollen bis 2018 um 10% von 3,4 Mio. Euro sinken