Wk19: Ulrich Ragotzky (WiF) Mürwik/Fruerlund

Mein Motto

Wer an Dingen der Stadt keinen Anteil nimmt, ist kein stiller, sondern ein schlechter Bürger! (Perikles)

Wahlkreis 19

Listenplatz #6

Kommunalpolitische Tätigkeiten / Funktionen

Aktuell keine

Gremienzugehörigkeiten

Aktuell keine

Persönliche Daten / Beruf

Verheiratet, 4 Kinder, ehemaliger Marineoffizier, Pensionär

Kommunalpolitische Tätigkeiten und Vergütung

Aktuell keine

Sonstige vergütete Tätigkeiten / Mitgliedschaften

Aktuell keine

Weitere ehrenamtliche Aktivitäten

Mitglied im Forum Tarup

Mitglied in der Bürgerinitiative-Tarup

Politische Schwerpunkte

Transparenz, Gleichberechtigung, Bürgerwille

Über mich:

Ich liebe meine Familie und freue mich darüber, in Flensburg zu leben.

Warum bin ich kommunalpolitisch aktiv?

Die Demokratie ist eine zarte Pflanze, jetzt als Pensionär habe ich die Zeit, mich darum zu kümmern.

Was ist mir wichtig?

Ich wünsche mir ein offenes, familienfreundliches Flensburg, in dem die Stimme und der Wunsch des Bürgers Gehör und Berücksichtigung finden. Ich wünsche mir eine Stadtverwaltung, deren Entscheidungen transparent und nachvollziehbar sind und nicht von Parteipolitik geprägt werden. Ich wünsche mir ein stärkeres Miteinander und nicht ein permanentes Gegeneinander.

Warum die WiF?

Die WiF ist keine etablierte „Altpartei“ und sie lässt sich nicht einfach in eine Schublade stecken. Die Mitglieder der WiF repräsentieren in besonderer Weise Flensburg und unsere Gesellschaft. Die WiF ist bunt, kreativ, ernsthaft und voller Humor und nimmt sich aller Probleme an. Und die WiF hört zu.