Stadtteilforen

Die Gemeindeordnung Schleswig-Holstein sieht die Einrichtung von Ortsteilen vor, in denen die Hauptsatzung der Gemeinde Ortsbeiräte einrichten kann.(Gemeindeordnung S.-H., § 47a, 47 b, ff.)

In Flensburg sieht die Hauptsatzung derzeit keine Ortsbeiräte vor, sondern es haben sich Stadtteilforen gegründet, die inzwischen auch von der Gemeindevertretung unterstützt werden.

Anders als Ortsbeiräte, wie sie etwa in der Landeshauptstadt eingerichtet sind, haben Stadtteilforen weniger Möglichkeiten; ihnen fehlt z. B. das in der Gemeindeordnung vorgesehene Kontrollrecht.

Übersicht über die Stadtteilforen in Flensburg

Darstellung der Beratungen im Hauptausschuss: In Bearbeitung.

Artikelserie des Flensburger Tageblatt / sh:z zu den Stadtteilforen in Flensburg:

12.03.2010: "Stadtteilforum. Gemeinsam für Jürgensby"

22.10.2011: "Stadtteilforen statt Arbeitskreise. Mehr Einfluss für die Bürger"

12.05.2014: "Stadtteile wollen mehr Mitsprache" ("Seit drei Jahren wird über Beteiligung der Quartiersforen diskutiert, seit gut zwei Jahren liegt ein Vorschlag auf dem Tisch - umgesetzt ist er nicht")

07.04.2015: Tarup. Mit vereinten Kräften für Tarup

08.04.2015: Weiche. Einsatz für ein "gesundes Viertel"

10.04.2015: Mürwik. "Wir müssen uns für Integration öffnen"

13.04.2015: Rude. Krähen stören Menschen auf der Rude

14.04.2015: Jürgensby. Ein Forum macht Schule auf Jürgensby

20.04.2015: Nordstadt. Engagiert im Kampf gegen Vorurteile (Verein Flensburger Norden)

22.04.2015: Östliche Altstadt. Ein Viertel mit Charakter

23.04.2015: Neustadt. Ideen und Impulse für die Flensburger Neustadt (Arbeitskreis Flensburg Nord); Rathaus. Eine Kontaktfrau für die Bürger

24.04.2015: Fruerlund. Neustart für Fruerlund

27.05.2015: Engelsby. Der Oldtimer unter den Bürgerforen

08.06.2015: Hafenquartier. Kreative Keimzelle Hafenquartier

01.07.2015: Jedes Viertel braucht ein Kulturzentrum (Nach dem Ende des KKI/Duburger Straße dient nun das Stadtteilhaus Neustadt 12 den Kreativen)

23.12.2015: Fruerlund. Wohnen zwischen Hafen und Osbektal

29.12.2015: Weiche. Verkehr ist Thema Nummer 1

30.12.2015: Jürgensby. Beliebtes Quartier mit Hafen-Flair

31.12.2015: Engelsby. Verkehr wird in Engelsby wieder Thema

02.01.2016: Tarup. Kleiner Stadtteil mit Neubaugebieten [...und ohne ausreichende Nahversorgung]

04.01.2016: Nordstadt. Kinderarmut inakzeptabel

05.01.2016: Sandberg. Zwischen Hafermarkt und Campus

06.01.2016: Südstadt/Rude. Zwischen Bahnhof und Förde-Park

07.01.2016: Westliche Höhe. Ein begehrtes Wohnquartier

08.01.2016: Friesischer Berg. Zwischen Ochsenmarkt und Exe

09.01.2016: Mürwik. Wo die meisten Flensburger wohnen

12.01.2016: Altstadt. Zwischen Hafen und Fördehang

14.01.2016: Neustadt. Schöne Seiten im jüngsten Viertel

04.05.2016: Neues Stadtteilforum 'Westliche Höhe'

27.12.2016: Östliche Altstadt. Warten auf den Bahndamm-Radweg

28.12.2016: Fruerlund. Die Zeit ist reif fürs Familienzentrum

29.12.2016: Nordstadt. "Der Stadtteil mit den meisten Jobs"

30.12.2016: Jürgensby/Sandberg. Historische Perlen und Geisterhäuser

31.12.2016: Mürwik. Pläne für den Park Twedter Mark

02.01.2017: Westliche Höhe. Ziel ist ein neues Verkehrskonzept

03.01.2017: Tarup. Tarup vermisst seinen Einkaufsmarkt

04.01.2017: Weiche. Schwerlastverkehr bleibt ein Problem

05.01.2017: Engelsby. Dörflich, heterogen und harmonisch

06.01.2017: Südstadt. "Einmal Rude - immer Rude"

07.01.2017: Altstadt. Vielfalt zwischen Hafen und Duburg

09.01.2017: Friesischer Berg. Altes Viertel mit guter Substanz

10.01.2017: Neustadt. Lebhaftes Viertel in Bewegung

12.12.2017: Quartiers-Projekte: 102.000 Euro fließen in die Stadtteile

02.01.2018: Flensburgs größter Stadtteil ("In Mürwik leben besonders viele ältere Menschen")

03.01.2018: Multikulturell und finanzkräftig ("Sanierungsvorhaben in Neustadt und Nordstadt kommen voran")

04.01.2018: Stadtteil ohne Problemdruck ("Engelsby entwickelt sich langsam weiter")

05.01.2018: Rude - das Dorf in der Südstadt ("Zwischen Bahnhof und Stadtrand geht es um die Verbesserung der Verkehrssituation, um Klimaschutz und Bauprojekte")

06.01.2018: Fruerlund - engagiert und kreativ ("Volkspark und Stadion hätten... noch mehr Aufmerksamkeit verdient")

08.01.2018: Gepflegte Kleinteiligkeit ("Östliche Altstadt profitiert vom benachbarten Campus")

09.01.2018: Radstrecke für Kinder gesucht ("Westliche Höhe ist grün und familienfreundlich - doch einen sicheren Radweg für Kinder in die Stadt gibt es nicht")

10.01.2018: Der überlastete Stadtteil (AG in Weiche "kämpft gegen die hohe Verkehrsbelastung")

11.01.2018: Gegen eine neue Hohlwegschule ("Forum Jürgensby-Sandberg entstand einst rund um die Grundschule")

12.01.2018: Wo die Stadt am schnellsten wächst ("Tarup sieht sich mit einer rasanten Wohnbauentwicklung konfrontiert und verlangt Lösungen für Nahversorgung und Verkehr")

15.01.2018: "Der Südermarkt ist vernachlässigt" ("Bürgerforum betont die soziale Bedeutung des Platzes und will städtebauliche Veränderungen durchsetzen")

15.01.2018: Wir im Quartier! Bis zu 100.000 Euro für Stadtteilprojekte ("Pro Projekt können bis zu 3.000 Euro beantragt werden")

16.01.2018: Bunte Vielfalt im Hafenquartier ("Wachsender Verkehr geht mit einem Verlust der Lebensqualität einher")

19.01.2018: Ein Forum für das Ostufer ("Aktionsgemeinschaft fühlt sich für dieses von anderen Foren 'vernachlässigte Gebiet' verantwortlich")

20.03.2018: Neue Sprecher für Jürgensby und Sandberg