Limericks

Unser Mitglied Elmar Westphal hat eine Gabe für Limericks.

Die veröffentlichten Limericks stammen aus seiner Feder.

Ein Blick nach Klüngelbüll hilft, die Limericks besser zu verstehen:

Klüngelbüll ist überall – in Klüngelbüll allerdings verdichtet"

Repräsentative Demokratie

„Zu dumm", meint der Sprecher in Obrigkeitshaltung,

„sei der Bürger für Fragen der Umweltgestaltung."

Drum, weil zu dumm,

übertrage er stumm

seine Stimme dem Rat

- oder gleich der Verwaltung.

Die Einwohnerfragestunde

Der Pompöse im Rat war empört,

dass der Bürger durch Fragen sie stört,

gar die Frechheit begeht

und auf Antwort besteht

- wohl nicht weiß, dass sich das nicht gehört.

Vorteilhaft

Habt ihr gehört? Es ist wahr!

Auch der Stadtrat wird GmbH.

Von größtem Gewicht

ist Geheimhaltungspflicht,

und gebannt ist die Bürgergefahr.

Klarschiff

Für den, der sich dauernd vergriff,

kam zwar endlich der fällige Pfiff,

und er geht auch von Bord,

doch er steht noch im Wort

und macht deshalb so hektisch „Klarschiff".

Der Abpfiff

Warum gab es jetzt erst den Pfiff,

für den, der sich dauernd vergriff?

Auch das Klüngelbüllblatt

hat den Planer wohl satt,

verschlissen von Bürgern und WiF.

Was zum Vorschwein kam...

Ihm war Vorsicht vor Wut einerlei

und raunzte im Rat völlig frei:

„Auch Du warst dafür,

warst hinter der Tür

beim Verfassen des Deals doch dabei!"

Bilanz

Es kniffe ein Hund seinen Schwanz

ganz ein - bei solcher Bilanz.

Die Kasse ging Baden,

das Kraftwerk nahm Schaden,

und im Campusbad lauert Brisanz.

Vorläufig letzter Limerick

Er reimte und schliff für die WiF,

bis er plötzlich verwundert begriff,

„Jetzt bist du im Rat

und hast den Salat.

Doch keiner soll sagen, Er kniff!"